© 2016 by enerQi AG

Viele unserer Tiere haben eine lange Geschichte hinter sich. Hier begrüsst Kendra Megan in der Herde. Unterstützen Sie uns dabei Ihnen ein artgerechtes, natürliches und glückliches Leben zu bieten. Jeder Beitrag zählt und kommt direkt den Tieren zugute.

ZUSAMMENFASSUNG PHILOSOPHIE

Auf dem enerQi Landgut halten wir unsere Tiere so ursprünglich wie möglich. Die Tiere werden in Gruppen zusammen gehalten und können sich entweder auf der Weide oder in Freilaufställen so bewegen, wie es ihnen gut tut. Der Anbau unserer Nahrungs- und Futtermittel ohne chemische Düngemittel, Pestizide, Herbizide und Fungizide sowie eine naturheilkundlich-homöopathische Versorgung unserer Tiere und Pflanzen schenken uns reine und natürliche Lebensmittel. Es gibt uns ein gutes Gefühl, das Grundwasser nicht zu belasten. Ein fruchtbarer Boden, der jedes Jahr besser wird, sorgt für das Wachstum artenreicher Gräser guter Qualität. Dies ermöglicht unseren Tieren ohne Zivilisationskrankheiten gesund zu leben. Denn auch für unsere Tiere gilt: Man ist, was man isst.

So ist auf dem enerQi Landgut eine Oase entstanden, in der Menschen, Tiere und Pflanzen ihr Gleichgewicht finden können. Viele unserer Tiere haben wir ausgewählt, um mit ihnen unser naturnahes Leben zu leben. Viele kamen aber auch im Laufe der Zeit wie von selbst zu uns. Sie wurden nicht mehr gebraucht und hatten kein zu Hause mehr. Es bereitet uns viel Freude zu sehen, wie gerade diese scheinbar unnützen Tiere wieder neuen Lebensmut finden und unser gemeinsames Leben bereichern. Gerne vertiefen wir die Verbindung zu unseren Tieren durch gewaltfreies Arbeiten am Boden oder auf dem Pferd. Tiere, die noch nie mit sogenannter Freiheitsdressur in Berührung kamen, finden hier eine gute Möglichkeit Blockaden zu lösen und wieder Spass am Kontakt mit dem Menschen zu finden. Daraus entwickeln sich mit der Zeit wundervolle Partnerschaften voller Vertrauen vom Tier zum Mensch und umgekehrt.

INFORMATIONEN

Wir sind immer auf der Suche nach Unterstützung durch Paten. Nur diese Unterstützung ermöglicht es uns heimatlose Tiere aufzunehmen.

Möchten Sie helfen?               

Hier sehen Sie, welche Tiere Ihre Hilfe benötigen. Sie können uns mit einem regelmässigen monatlichen Beitrag unterstützen und damit wertvolle Hilfe zur Versorgung Ihres Patentiers leisten. Sie können den Betrag frei wählen, es gibt aus organisatorischen Gründen einen Mindestbetrag von 25,- CHF monatlich. Bitte überweisen Sie den Betrag selbständig auf folgendes Konto IBAN CH87 0681 4360 2082 8470 3, enerQi Landgut, Astrid Blümlein, Betrieb Au, 8824 Schönenberg. Es gibt keine Kündigungsfrist. Sie können die Patenschaft per Mail jeden Monat beenden, wobei wir uns natürlich über eine langjährige Unterstützung freuen würden. Auch eine einmalige Spende für einen Gegenstand, der einem bestimmten Tier oder in der allgemeinen Bewirtschaftung fehlt, ist sehr willkommen. Sehen Sie hier,
w
omit Sie unseren Tieren eine Freude bereiten könnten.

Fühlen Sie sich zu einem bestimmten Tier hingezogen? Fragen Sie bei uns, ob für dieses Tier eine Patenschaft möglich ist. Sie erhalten als Dankeschön für Ihre Unterstützung eine Patenschaftsurkunde mit einem Bild Ihres Patentiers. Selbstverständlich können Sie Ihr Patentier auch bei uns besuchen. Wir führen regelmässig Besuchstage oder Patentreffen auf dem enerQi Landgut durch, an dem Sie Ihren Schützling nach Herzenslust verwöhnen dürfen. Über Termine informieren wir alle Paten regelmässig. Lernen Sie an den Patentreffen auch anderen Paten kennen und geniessen Sie den Austausch mit Gleichgesinnten. Wir freuen uns auf Sie. 

ANREISE

Parkplätze befinden sich in Schönenberg an der Mehrzweckhalle. Von dort erreichen Sie uns zu Fuss. Eine direkte Zufahrt ist nicht möglich, der Weg führt durch das Naturschutzgebiet.